Account/Login

Analyse

Frankreichs politische Fassade als Zentralstaat bröckelt

Knut Krohn
  • Mo, 12. Oktober 2020, 10:44 Uhr
    Ausland

     

Die Corona-Pandemie deckt in Frankreich viele politische Baustellen auf – was zum Unmut vieler Franzosen gegenüber dem Staat führt. Die Forderungen der Bürger nach mehr Demokratie werden lauter.

Proteste im Februar auf dem Place de la Bastille in Paris.  | Foto: ZAKARIA ABDELKAFI
Proteste im Februar auf dem Place de la Bastille in Paris. Foto: ZAKARIA ABDELKAFI
Frankreich zweifelt. Die Grande Nation präsentiert sich als Führungsmacht - wenn auch nicht mehr in der Welt, so doch in Europa. Dieses Bild aber hat Risse bekommen. Hinter der Fassade kommt ein Land zum Vorschein, dessen Selbstbewusstsein ins Wanken gekommen ist. Zu groß und zu vielfältig sind die Herausforderungen, denen sich Frankreich ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar