Diplomatie

Frankreichs Präsident Macron gibt sich als Vermittler im Ukraine-Konflikt

Christine Longin

Von Christine Longin

Mo, 21. Februar 2022 um 20:01 Uhr

Ausland

BZ-Plus Der französische Präsident Emmanuel Macron setzt in der Ukraine-Krise weiter auf seine Beziehung zu Russlands Präsident Wladimir Putin. Dabei wandelt er auf einem schmalen Grat.

Der Telefonmarathon, den Emmanuel Macron am Sonntag hinlegte, war beeindruckend. Der französische Staatschef begann den Tag um elf Uhr mit einem fast zweistündigen Gespräch mit Russlands Präsidenten Wladimir Putin und beendete ihn um 23 Uhr mit einem zweiten ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

12,40 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung