Theologie

Frauen erobern die Pfarrämter in der evangelischen Landeskirche

Annemarie Rösch

Von Annemarie Rösch

So, 27. Mai 2018 um 10:32 Uhr

Deutschland

BZ-Plus Erst seit 1971 sind Pfarrerinnen in der evangelischen Landeskirche Baden Männern gleichgestellt. Inzwischen gibt es mehr Theologiestudentinnen als -studenten

Es gab noch nie vor ihr eine Frau in diesem Amt: Im Talar steht Anette Metz vor dem Altar der Brombacher Kirche, auf einer Anhöhe über dem Wiesental gelegen. Festlich sieht die Pfarrerin aus. Zum langen Gewand trägt sie lila Stola und modisches schwarzes Schuhwerk mit leichtem Absatz. Immer waren es Männer, die den seelsorgerlichen Dienst an Kirche und Gemeinde in Brombach versahen. An die 50 waren es seit Einführung der Reformation in Südbaden im Jahr 1556. Respektvoll wurden sie "Herr Pfarrer" genannt. Die Ehefrau durfte den Titel gleich mittragen: "Frau Pfarrer", hieß sie früher gemeinhin. Anette Metz lacht: "Sie dürfen meinen Mann gerne ,Herr Pfarrerin’ nennen", sagt die Mutter dreier Kinder (32, 30 und 26 Jahre alt) mit ironischem Blick.
In Baden wurden Pfarrerinnen den Männern erst 1971 gleichgestellt
Es ist eine katholische Szene, die das evangelische Pfarramt schmückt: Mönche tragen Kerzen, beten. Fast die ganze Wand füllt das impressionistisch anmutende Gemälde aus. "Mein Großvater hat das gemalt", erklärt die Pfarrerin und sieht dabei ein bisschen stolz aus. "Er hat mit dem Maler August Macke studiert." Doch nicht in Großvaters, in die Fußstapfen ihres Vaters ist sie getreten. Auch er war Pfarrer. "Er hat sich damals sehr über meine Entscheidung gefreut", erzählt Anette Metz.
"Man muss als Pfarrerin eine Rampensau sein."
Theologin Heike Springhart Als sie in den 1980er Jahren studierte, gab es in der evangelischen Theologie noch deutlich weniger Frauen als Männer – was sich inzwischen ins Gegenteil verkehrt hat. An der Universität Heidelberg machen Frauen heute 60 Prozent der etwa 870 Studierenden in diesem Fach aus. "Mich hat die Vielseitigkeit des Berufs gereizt und die Freiheit", sagt Anette Metz. "Man arbeitet als Seelsorgerin, gestaltet Gottesdienste, ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung