Gewalt gegen Frauen

Frauenhaus in Offenburg hat dreimal so viele Anrufe seit der Corona-Krise

Christine Storck

Von Christine Storck

Di, 14. April 2020 um 10:40 Uhr

Offenburg

Die Heftigkeit an häuslicher Gewalt nimmt zu: Das Offenburger Frauenhaus hat dreimal so viele Anrufe wie sonst – und berichtet von großer Verzweiflung und Hoffnungslosigkeit bei den Frauen.

Seit Corona und dem Beginn von Ausgangs- und Kontaktbeschränkungen laufen im Ortenauer Frauenhaus in Offenburg die Telefone heiß. "Wir haben drei Mal so viele Anrufe wegen häuslicher Gewalt wie sonst", sagte die Geschäftsführerin des Trägervereins Frauen helfen Frauen Ortenau, Petra Fränzen, auf BZ-Anfrage. Die zehn zusätzlichen Plätze, die seit 1. April aktiviert werden konnten, seien auch wieder fast voll. Aktuell verfüge das Frauenhaus über 30 Plätze für Frauen plus deren Kinder.

Größere Verzweiflung und Hoffnungslosigkeit
"Wir spüren im Moment eine viel größere Verzweiflung und Hoffnungslosigkeit bei den Frauen, die uns kontaktieren", ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ