Wiedersehen!

Die Weberstraße in der Altstadt heißt schon seit dem Mittelalter so

Carola Schark

Von Carola Schark

Mo, 11. Dezember 2017

Freiburg Mitte

BZ Plus Die Weberstraße ist im Zweiten Weltkrieg völlig zerstört worden. Der jetzigen Architektur sieht man die lange, wechselvolle Geschichte jener Verbindung zwischen Kaiser-Joseph- und Merianstraße nicht an.

ALTSTADT. Sie birgt zwar wenig architektonische Kostbarkeiten, hat aber als einzige Altstadtstraße Freiburgs ihren Namen seit dem Mittelalter unverändert behalten.

Bevor Nummern vergeben wurden, hatte jedes Haus einen Namen. An der Weberstraße herrschte einst tierisches Allerlei: Da standen der "Große" und der "Kleine Biber" einträchtig nebeneinander, belauert vom "Roten Panther". Richtig laut hätte es werden können, wenn der "Papagei" zum "Roten Guller" (Hahn) hinübergeschrien hätte – fast so laut wie auf dem "Affenberg", der Nummer 26. Auch aus der Gaststätte Brauerei Höfflin (Nummer 12) hatte zudem so mancher seinen Affen rausgetragen.

Ein ...

BZ Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 15 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ Plus!

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 15 Artikel pro Monat kostenlos – einschließlich BZ Plus
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ