Porträt

Jörg Siegele schafft farbenfrohe Kunstwerke aus industriellem Dosenblech

Xenia Hübner

Von Xenia Hübner

Sa, 02. Juli 2016

Freiburg

MENSCHEN VON NEBENAN: Jörg Siegele schafft unter anderem farbenfrohe Kunstwerke aus industriellem Dosenblech.

INNENSTADT. Eine Trauerweide mit Lockenwicklern, eine begehbare Camera obscura, ein sprechendes Poster an der Wand – das alles sind Objekte im Skulpturenpark auf der Faulerbad-Wiese und somit ein Teil des langjährigen Projektes, das der Freiburger Künstler Jörg Siegele ins Leben gerufen hat. Mehr Werke von ihm gibt es am Sonntag beim Tag der offenen Tür in seinem Atelier zu sehen.

Aus dem Atelier des 64-jährigen, das nur wenige hundert Meter von seinem ehemaligen Elternhaus in der Milchstraße entfernt liegt, bietet sich der Blick auf die große Wiese vor dem Faulerbad – und genau dieser Ausblick inspirierte Siegele vor 17 Jahren zu seinem Projekt. Ab September werden die Besucher des Faulerbades auch in diesem Jahr wieder die Möglichkeit haben, den Skulpturenpark zu erleben, bereichert mit neuen Objekten und Installationen von Künstlern aus Deutschland und der Schweiz. Jörg Siegele wird bei dieser ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ