Märkte in Freiburg (1)

Auf dem Bauernmarkt in Vauban gibt es alles für den Alltag

Anja Bochtler

Von Anja Bochtler

Fr, 13. Januar 2017

Freiburg

An 23 Markt-Ständen gibt es immer mittwochs in Vauban viele Basislebensmittel und auch ein bisschen "Luxus". Das Marktporträt bildet den Auftakt einer neuen Serie zu den Freiburger Stadtteil-Märkten.

VAUBAN. Sie sind da, auch wenn es wie zurzeit kalt, nass und ungemütlich ist: Jeden Mittwochnachmittag bieten 23 Stände auf dem Vauban-Bauernmarkt alles an, was die Menschen in Vauban und anderswo an Lebensmitteln brauchen – und außerdem einige Leckereien und Besonderheiten vom sizilianischen Mandelgebäck bis zu nördlichen Lakritz-Spezialitäten. Unter den Stammgästen sind viele Kinder und Eltern, was vermutlich auch an der Markzeit liegt: Mitten am Nachmittag kommen eher diejenigen, die nicht in einem üblichen Vollzeitjob arbeiten.

Was gibt’s für 30 Cent? Gar nicht so wenig – zumindest dann, wenn die Kunden noch so jung sind wie Leo (5) und David (8): Andreas Graf packt ihnen ein paar mit Schokolade umhüllte Lakritzkugeln, Lakritz-Fische und süße "weiße Kreide"-Stifte in ein Tütchen. Kinder haben bei ihm Sonderkonditionen.

Genau so hat er es in seiner eigenen Kindheit in Hamburg im "Tante-Emma-Laden" in seiner Straße erlebt. Damals hat er Lakritze gekauft, jetzt ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ