Das Leben in der Freiau

Carola Schark

Von Carola Schark

Mi, 29. August 2012

Freiburg Südwest

Familie Weber wohnt in der denkmalgeschützten Siedlung – und hat Veränderungen miterlebt.

WIEHRE. "Meine Güte, was sind denn das für Häuser!" Das hatte das Mädchen Irmgard aus Herdern gedacht, als sie 1947 zum ersten Mal in die Siedlung an der Dreisam kam. Sie konnte damals nicht ahnen, dass sie bald darauf ihren späteren Mann Hansjörg Weber dort kennenlernen sollte – und die Freiau bis heute ihre Heimat ist.

Hansjörg Weber ist 83 Jahre alt, genauso lange lebt er in der Freiau, im Haus Nummer 11. Dort kam er 1937 zur Welt, in seinem Elternhaus. Schon sein Vater war "Freiauler", wie man auf dem unten abgedruckten Foto von 1934 erkennen kann. Karl Weber, der 1948 starb, posiert dort vor einem zum Siedlungshaus umfunktionierten Wagen mit der Aufschrift "Gemeinde Freiau." Auf diesem für die Freiau typischen Haus sind zwei wichtige Betriebe genannt: Die Gaststätte zur Freiau, heute Pizzeria da Giovanni im Haus Nummer 3, und das nicht mehr bestehende ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ