Einst Freiburger wider Willen

Silvia Faller

Von Silvia Faller

Mi, 10. April 2013

Freiburg

Vor einem Dreivierteljahrhundert wurde St. Georgen, damals größte Umlandgemeinde, nach Freiburg zwangseingemeindet.

ST. GEORGEN. Im April jährt es sich zum 75. Mal, dass St. Georgen ein Stadtteil Freiburgs wurde. Das, was Robert Wagner, der damalige NS-Reichsstatthalter Badens, am 2. Februar 1938 verfügt hatte, war ein Verwaltungsakt. "Und für die St. Georgener ein Schock", sagt Georg Koch, der von 1985 bis 1997 Vorsitzender des Bürgervereins Freiburg-St. Georgen war und die Hintergründe des historischen Ereignisses gründlich recherchiert hat.

Mit 3000 Einwohnern und einer Gemarkungsfläche von 1620 Hektar war St. Georgen die größte Gemeinde im damaligen Landkreis Freiburg. Ihr Gebiet erstreckte sich vom Mooswald bis zum Lorettoberg und vom Schönberg bis nach Haslach, Betzenhausen und Lehen. Wo heute die Stadtteile Rieselfeld und Vauban bestehen, ließen die St. Georgener Landwirte einst ihre Kühe weiden.

Freiburgs nationalsozialistischer Oberbürgermeister Franz Kerber hatte die Eingemeindung von 1934 an betrieben. Gegenüber dem Badischen Bezirksamt klagte er, dass sich die St. Georgener Gemarkung "wie eine Kette um die Stadt" lege und "jeden Fortschritt und jede organische Weiterbebauung des Gebietes" verhindere. 1935 beantragte er die Eingemeindung von St. Georgen, Merzhausen, Ebnet, Horben und Lehen, was ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ