Kirche in herausgehobener Position

Silvia Faller

Von Silvia Faller

Mo, 01. März 2010

Freiburg Tuniberg

WIEDERSEHEN! Die evangelische Opfinger Bergkirche löste 1778 einen baufälligen Vorgängerbau ab.

OPFINGEN. Die Opfinger Bergkirche hat jüngst von sich reden gemacht. Denn sie ist nun nicht mehr das geistliche Zentrum einer eigenständigen Kirchengemeinde, sondern lediglich Sitz einer Predigtstelle in der neuen evangelischen Pfarrgemeinde Tuniberg. Aber allein schon aufgrund ihrer Lage über dem Dorf unmittelbar auf der Westkante des Tunibergs hat sie nach wie vor eine herausgehobene Stellung.

Das 1778 errichtete jetzige Kirchengebäude ist im Vergleich zu anderen Gotteshäusern der Region noch jung, die Spurensuche eröffnet jedoch Einblick in die erheblich weiter zurückreichende Geschichte Opfingens, das im Jahr 1006 erstmals urkundlich erwähnt wurde. Jahrhundertelang hatten die Bewohner Opfingens gar keine eigene Kirche. Ebenso wie die Merdinger und Waltershofener besuchten sie die einstige Kirche St. Peter und Paul in der Siedlung Wippertskirch, von der heute nur noch ein einziges Gehöft besteht. Darauf ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ