Der Zaun des Anstoßes

Katharina Sternhardt

Von Katharina Sternhardt

Sa, 14. Januar 2012

Freiburg West

Dass eine Eigentümergemeinschaft eine seit Jahrzehnten frei zugängliche Wiese einzäunen ließ, stößt in Betzenhausen auf Kritik.

BETZENHAUSEN. Als "kinderfeindlich" bezeichnet eine Anwohnerin den rund 1,60 Meter hohen Zaun, der Anfang Dezember um die große Wiese hinter dem Gebäudekomplex Thannhauserstraße 8-12 gezogen wurde. Die Besitzer des Wohnkomplexes mit 36 Eigentumswohnungen, Baujahr 1970, wollen damit verhindern dass Unbefugte die Fläche betreten. Zuvor war das Gelände frei zugänglich gewesen – wie das bei den großen Wohnblocks im Betzenhauser Quartier Bischofslinde auch weiterhin die Regel ist.

"Es ist einfach nur traurig. Jahrzehntelang spielten hier Kinder und niemanden hat es gestört", sagt Katharin Velic, zweifache Mutter und Bewohnerin eines Nachbargebäudes. Ihr fünfjähriger Sohn habe oft mit Freunden auf der Wiese gespielt. Bewohner hätten ihn sogar mal beschimpft, als er seine Chipstüte in deren Mülltonne warf. Auch Manuela Tichy, die selbst Mieterin im betroffenen Wohnkomplex ist, hält vom neuen Zaun nichts: "Ich bin der Meinung, dass die Flächen zwischen den Häusern zur gemeinschaftlichen Nutzung offen stehen sollten."

...

BZ-Archivartikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ Plus und BZ-Archivartikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archivartikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ