Kirchturm kam mit Verspätung

Hans Sigmund

Von Hans Sigmund

Mo, 12. Oktober 2009

Freiburg West

WIEDERSEHEN! Am kommenden Sonntag feiert St. Michael in Haslach sein 100-jähriges Bestehen

HASLACH. Der kleine Ort Haslach wird als "hasela" 786 erstmals urkundlich genannt. Schon recht früh hatte das Dorf eine eigene Pfarrkirche, die dem heiligen Gallus geweiht war. Seit 1457 war Haslach im Eigentum der Markgrafen von Baden. 1533 fiel es an deren Seitenlinie Baden-Durlach, deren Markgraf Karl II. im Jahre 1556 zum protestantischen Glauben übertrat. Aus der einstigen katholischen Kirche wurde die jetzt noch bestehende Melanchthonkirche. Die heutige katholische Kirche St. Michael wiederum hat eine 100-jährige Geschichte.

Nachdem Haslach evangelisch geworden war, gab es im Ort für 310 Jahre gar keine katholische Kirche mehr. Erst im Jahre 1866 entschlossen sich 26 inzwischen nach Haslach gezogene Katholiken zum Bau einer Kapelle, die sie dem Heiligen Michael weihten. Pfarreilich gehörte man aber noch für weitere 48 Jahre nach St. Johann in der Wiehre. Erst am 4. September 1914 erhob der damalige Erzbischof Thomas Nörber Haslach zur eigenständigen Pfarrei. Carl Kistner, der bereits seit 1903 die Katholiken seelsorgerlich betreute, wurde zum Pfarrer bestellt. ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ