Übung für den Ernstfall

300 Einsatzkräfte proben Großeinsatz im Kappeler Tunnel

Fabian Vögtle

Von Fabian Vögtle

Mo, 12. November 2018 um 09:50 Uhr

Freiburg

BZ-Plus Es wäre eine Katastrophe: Ein Bus fährt auf ein brennendes Auto auf, 67 Menschen werden verletzt. Feuerwehr, Rettungsdienste und Stadt haben diesen Großeinsatz in der Kappler Nordröhre geprobt.

Ein Reisebus fährt auf ein brennendes Auto auf, es kommt zu Rauchentwicklung und Rückstau. Rund 70 Menschen stecken in ihren Fahrzeugen fest, brechen im Rauch zusammen oder können gerade noch flüchten. Dieses Szenario probten Sonntagfrüh rund 300 Einsatzkräfte von Freiburger Feuerwehr, Polizei, mehreren Rettungs- und Sanitätsdiensten und der Stadt unter halbwegs realistischen Bedingungen im dafür voll gesperrten Kappler Tunnel.
Fotos: Rettungsübung im Kappler Tunnel
"Löschen, retten und für Sicherheit sorgen." Das sind auch bei dieser Großübung die drei zentralen ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ