Copy and Paste-Literatur

Adolf Seger : Klage gegen Print-on-Demand-Verlag

Georg Gulde

Von Georg Gulde

So, 11. März 2012 um 10:06 Uhr

Freiburg

Ein vom Inselstaat Mauritius agierender Verlag verkauft eine Biographie des ehemaligen Ringer-Olympiasiegers Adolf Seger. Sie besteht lediglich aus kopierten Wikipedia-Inhalten. Der Freiburger will sich dagegen juristisch zur Wehr setzen.

Adolf Seger steht nicht im Verdacht, als Raffzahn, Gierfinger oder Heuschrecke bezeichnet zu werden. Im Gegenteil: Seit Jahren unterstützt er karitative Einrichtungen mit Spenden, die Prämie für seine zehn Senioren-WM-Titel von 15 000 Dollar (12000 Euro) hat er vor Jahren komplett der Kinderkrebshilfe vermacht. Aber kürzlich hat den 67-jährigen Freiburger, der 1975 und 1977 Ringer-Weltmeister bei den Aktiven und dadurch Deutschlands berühmtester Postbote gewesen ist, die Wut gepackt: Denn da ist er doch in Verdacht geraten, ein Raffzahn zu sein. "Zu Unrecht", wie das Freiburger Ringer-Idol beteuert. Er fühlt sich als Opfer einer Masche von Geschäftemachern, ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ