Gastronomie

Alkohol-Rabatt: "Saufpass" stößt den Ämtern sauer auf

Steve Przybilla

Von Steve Przybilla

Di, 04. Dezember 2012 um 08:32 Uhr

Freiburg

Einmal eine Rabattkarte kaufen und bei jeder Bestellung sparen: Dieses Angebot offeriert ein Freiburger Wirt seinen Gästen. Das verstößt gegen das Gaststättengesetz, sagt das Amt für öffentliche Ordnung. Der Wirt beteuert: Bis zum Umfallen dürfe niemand zechen.

Eine unscheinbare Kneipe im Stadtteil Wiehre hat diese Woche das Amt für öffentliche Ordnung auf den Plan gerufen. Beim "Urigen" können Gäste schon seit einigen Monaten einen sogenannten Saufpass erwerben. Dieser funktioniert nach dem Prinzip einer Bahncard: Hat man ihn einmal gekauft, spart man bei jedem Getränkekauf Geld – je nach Ausführung 25, 50 oder 100 Prozent.

Allerdings ist vor allem die 100er-Variante, die 500 Euro im Monat kostet, dem ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ