Account/Login

Als die Schulen in staatliche Obhut kamen

Ute Wehrle

Von

Di, 20. September 2016

Freiburg

BZ-SERIE NAMEN MACHEN SCHULE (8): Großherzog Friedrich I. von Baden förderte Kunst und Wissenschaft.

Das 1904 gegründete Friedrich-Gymnasium in Herdern zählt heute 375 Schüler.   | Foto: Michael Bamberger
Das 1904 gegründete Friedrich-Gymnasium in Herdern zählt heute 375 Schüler. Foto: Michael Bamberger

Ihre Namen sind in der Stadt bekannt, schließlich heißen Schulen nach ihnen. Doch wer waren sie? In einer Serie stellen wir die Namenspaten vor – heute Friedrich I. von Baden, nach dem ein Gymnasium im Stadtteil Nord benannt ist.

Friedrich I. von Baden wurde am 9. September 1826 als zweiter Sohn des Großherzogs Leopold von Baden in Karlsruhe geboren. Da sein älterer Bruder erkrankt war, war es an ihm, ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt weiterlesen

nach 3 Monaten jederzeit kündbar