Anklage: Erpressung und Drogenhandels

Amtsgericht verhängt milde Strafen gegen Angeklagte aus dem Rockermilieu

Joachim Rödere

Von Joachim Rödere

Mi, 13. Juni 2012 um 00:05 Uhr

Freiburg

Wegen versuchter Erpressung und Drogenhandels standen in Freiburg zwei Angeklagte vor dem Amtsrichter. Sie kommen aus dem Umfeld der Hells Angels. Weil sie geständig waren, gab es ein mildes Urteil.

Zwei einschlägig vorbelastete Angeklagte aus dem Dunstkreis der Rockergruppe Hells Angels sind am Dienstag vor dem Amtsgericht mit Bewährungsstrafen davon gekommen. Ein 55 Jahre alter Ortenauer wurde wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetzes zu einem Jahr und sechs Monaten verurteilt. Sein 48-jähriger Mitangeklagter erhielt wegen versuchter Erpressung im Freiburger ...

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

BZ-Digital Basis 3 € / Monat
in den ersten 3 Monaten

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt weiterlesen

nach 3 Monaten jederzeit kündbar

Registrieren kostenlos

  • Jeden Monat einen BZ-Abo-Artikel auf badische-zeitung.de lesen
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

Zurück

Anmeldung