Unbegleiteter minderjähriger Flüchtling

Auf der Suche nach Frieden kam der junge Jeside Khaled nach Freiburg

Frank Zimmermann

Von Frank Zimmermann

Fr, 19. Februar 2016 um 09:16 Uhr

Freiburg

Khaled ist 16 Jahre alt und Jeside. Ohne Eltern und Verwandte floh er aus dem kriegsgeplagten Mossul nach Freiburg. Hier sieht er seine Zukunft.

Vor vier Monaten ist Khaled H. (Name von der Redaktion geändert) nach Deutschland geflohen. Khaled ist 16, er ist allein hierhergekommen – ohne Eltern, ohne seine sechs Geschwister oder irgendeinen Verwandten. Die deutschen Behörden haben sich dafür die etwas bürokratische Bezeichnung "UMA" – unbegleiteter minderjähriger Ausländer – ausgedacht. Khaled wohnt jetzt in Freiburg, und er will auch hier bleiben.

Die Minderjährigen flüchten aus ganz unterschiedlichen Gründen alleine: Weil sie den Bombenhagel hautnah mitbekommen haben. Weil sie auf der Flucht von ihren Familien getrennt wurden. Weil sie im Krieg oder auf der Flucht Waisen geworden sind. Weil sie von ihrer Familie "auserkoren" wurden, ihr Glück in Europa zu suchen und, wenn sie es schaffen, ihre Familien daheim zu unterstützen.

Arbeiten, um Geld heimzuschicken
"Viele wollen schnell arbeiten, damit sie Geld heimschicken können", sagt Jakob Schwille vom Christophorus-Jugendwerk (CJW), einer von mehreren Jugendhilfeorganisationen, die sich in Freiburg um minderjährige Geflüchtete kümmern. Andere haben Schulden, die sie bezahlen müssen, sagt Birgit Söhne vom städtischen Jugendamt. "Ihre Jugend ist im Grunde abgeschlossen." Die meisten UMA sind laut Schwille zwischen 16 und 18 Jahre alt, es gibt aber auch jüngere unter den mehr als 480 UMA, die seit Anfang 2015 in ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ