Auf der Suche nach religiösem Halt

Sigrun Rehm

Von Sigrun Rehm

So, 04. August 2019

Freiburg

Der Sonntag Die Freiburger Anlaufstelle rund um Salafismus wird gut angenommen – Der Bedarf steigt, denn die Zahl Radikalisierter wächst.

Ein halbes Jahr nach ihrer Eröffnung hat sich die Freiburger Beratungsstelle "Wegberater – Anlaufstelle Salafismus" etabliert. Dass der Bedarf da ist, zeigt die Nachfrage: Ein gutes Dutzend Menschen hat bereits das direkte Gespräch mit Berater Zana Aydin gesucht, zudem hat er Kontakte zur muslimischen Szene in der Stadt geknüpft.

Wer die Beratungsstelle direkt unterm Dach des alten Stadthauses im Stadtteil Stühlinger erreicht hat, wird mit Sesamkringeln und Kaffee bewirtet. Orientalische Gastfreundschaft ist für Zana Aydin eine Selbstverständlichkeit. Und auch wenn der Zugang über die schmale Stiege alles andere als barrierefrei ist: Niedrigschwellig im übertragenen Sinne ist das Angebot. Die Anfang Februar eröffnete Anlaufstelle "Wegberater" gehört zum Amt für Migration und Integration, ist aber bewusst nicht in einer Behörde, sondern zusammen mit dem Islamismus-Präventionsprojekt "Turuq" des Informationszentrums Dritte Welt (iz3w) an der Eschholzstraße 86 untergebracht.

"Am ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ