Account/Login

Aufstieg und Fall des Rabbiners

Mechthild Blum
  • Sa, 22. Januar 2011
    Freiburg

     

Benjamin Soussan wurde vom Restvorstand der Jüdischen Gemeinde fristlos entlassen, nachdem er massiv Druck ausgeübt hatte.

Noch Seite an Seite: Der Rabbiner und  Irina Katz.   | Foto: Ingo Schneider
Noch Seite an Seite: Der Rabbiner und Irina Katz. Foto: Ingo Schneider
Gefeuert: Rabbiner und Sekretärin der jüdischen Gemeinde Freiburg sind, wie erst jetzt bekannt wurde, Ende des Jahres 2010 fristlos gekündigt worden. Der Grund: Undurchsichtige Bargeldentnahmen aus der Kasse der Synagoge, Überweisungen an unbekannte Empfänger und ein Vorstand, der sich unter Druck gesetzt fühlte.
Schon Mitte des vergangenen Jahres ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar