Aussiedler in Freiburg: Auftakt einer fünfteiligen Gesprächsreihe

Anja Bochtler

Von Anja Bochtler

Mi, 23. Oktober 2013

Freiburg

Aussiedler in Freiburg: Auftakt einer fünfteiligen Gesprächsreihe.

Als Lydia Schwarzkopf vor 22 Jahren aus Kirgisien nach Deutschland zog, staunte sie oft: Zum Beispiel über die Äpfel in den Supermärkten, die so "perfekt" aussahen als ob sie künstlich wären. Oder über die niemals geschlossenen Türen im ersten Auffanglager, in dem sie lebte: "Ich dachte, dass in Deutschland niemand stiehlt." Lydia Schwarzkopf war Aussiedlerin, genau wie Viktoria Stigunova, die vor 18 Jahren aus Kasachstan kam. Beide erzählten am Montagabend über sich – im Franz-Hermann-Haus beim Auftakt der Gesprächsreihe "Statt-Geschichten" zur Migration in Freiburg.

Die Themen, über die in insgesamt fünf Veranstaltungen bis Ende März gesprochen wird, lassen sich Anfang des kommenden Jahres auch nachlesen: Dann wird die Freiburger ...

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

BZ-Digital Basis 3 € / Monat
in den ersten 3 Monaten

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt weiterlesen

nach 3 Monaten jederzeit kündbar

Registrieren kostenlos

  • Jeden Monat einen BZ-Abo-Artikel auf badische-zeitung.de lesen
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

Zurück

Anmeldung