Medienrevue

"Avanti Dilettanti" zieht die Stadtpolitik durch den Kakao

sge

Von sge

So, 23. Oktober 2016 um 17:04 Uhr

Freiburg

Mit "Avanti Dilettanti" ist am Samstag wieder einmal "Freiburgs schrägste Medienrevue " über die Bühne gegangen. Und wer sich auf die traute, tat’s für einen guten Zweck: den Sozialfonds für in Not geratene Journalisten.

Ein singender Kripochef, ein Saxophon spielender Chefredakteur und Parodien über Presse, Rathaus und "Green City": Es war ein heiterer Abend, an dem Laien mit Profis auf der Bühne standen, teils ungeahnte Talente zeigten oder auch einfach so das Publikum zum Lachen brachten. Und das bereits zum 13. Mal in der ausverkauften Wodanhalle. Im vergangenen Jahr konnte der Sozialfonds 13.500 Euro an in Not geratene Journalistinnen und Journalisten auszahlen (Fotos vom Abend).

Da in Freiburg gerade fleißig (Straßen-) Namen geändert werden, befürchtete Moderator Florian Kech, dass es für die nach dem germanischen ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ