Diskussion

Baubürgermeister Haag kritisiert Brielmann-Bebauung

Jelka Louisa Beule

Von Jelka Louisa Beule

Fr, 21. September 2012

Freiburg

DISKUSSION IM BZ-HAUS: Der Baubürgermeister räumt Fehler ein und wirbt um Verständnis für seine Wohnungspolitik.

Rieselfeld-Nord? Die Wonnhalde? Oder doch Flächen angrenzend an Gundelfingen, Mooswald oder Hochdorf? Wo kann Freiburg noch wachsen? Braucht die Stadt überhaupt so viele neue Wohnungen, oder bleibt sie irgendwann darauf sitzen, wenn der Boom vorbei ist? Fragen über Fragen, über die am Mittwochabend im BZ-Haus diskutiert wurde. Baubürgermeister Martin Haag räumte dabei auch Fehler in der bisherigen Baupolitik ein, etwa beim Brielmann-Areal im Stadtteil Mooswald: "So etwas würden wir heute nicht mehr bauen."

Es ist ein Balanceakt: Auf der einen Seite benötigt Freiburg dringend neue Wohnungen, weil die Stadt wächst und wächst: durch viele Geburten und durch Menschen, die nach Freiburg kommen, vor allem Studierende. Günstiger Wohnraum ist Mangelware. Auf der anderen Seite soll jedoch auch nicht jeder Quadratzentimeter Wiese zugepflastert werden, schon jetzt leiden viele Menschen unter der "Nachverdichtung", wie bei der Diskussion einmal mehr deutlich wurde.

Sowieso gilt: Sobald irgendwo in der Stadt neue Baugebiete ausgewiesen ...

BZ-Archivartikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 15 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ Plus und BZ-Archivartikeln.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 15 Artikel pro Monat kostenlos – einschließlich BZ Plus
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ