Effizienz-Wettfahrt

Beim ersten Eco Grand Prix am Schauinsland gehen Elektroautos an den Start

Frank Thomas Uhrig

Von Frank Thomas Uhrig

Fr, 07. Juni 2019 um 09:28 Uhr

Freiburg

Sie sollen Werbung für die Elektromobilität machen. Beim ersten Eco Grand Prix am Schauinsland werden am Samstag E-Autos ihre Zuverlässigkeit und Effizienz auf der Bergstrecke unter Beweis stellen.

Der ewige Bergrekord von 4.59 Minuten von Mario Ketterer wird an diesem Wochenende nicht fallen, und das ist auch gar nicht die Absicht der Teilnehmer des ersten Eco Grand Prix’, der am Samstag auf der legendären Bergstrecke am Schauinsland ausgetragen wird. Eher schon sollen die 18 angemeldeten E-Autos ihre Zuverlässigkeit und ihre Effizienz unter Beweis stellen. Und Werbung für die Elektromobilität machen.

Luc Perraudin ist der Mann, der den Eco Grand Prix nach Freiburg gebracht hat. Die Idee reifte in dem gebürtigen Freiburger und heutigen Wahl-Hannoveraner seit Jahren und resultiert aus seinem Kontakt mit dem E-Auto-Pionier Rafael de Mestre. Der Spanier hatte 2012 die Welt in einem Tesla Roadster in 127 Tagen umrundet und diesen Rekord 2016 auf 80 ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ