Umwelt

BZ-Interview mit Ortsvorsteher Dittmers zur geplatzten Sanierung der Altlast Kappel

Uwe Mauch

Von Uwe Mauch

Fr, 03. Februar 2017

Freiburg

Die Sanierung der Kappeler Altlast ist geplatzt, aus dem Baugebiet für ungefähr 450 Menschen wird nichts. "Weder Jubel noch Buh-Rufe, so Ortsvorsteher Hermann Dittmers, habe es nach dem überraschenden Aus im Ort gegeben.

uf der sanierten Fläche am Fuß der Abraumhalde des einstigen Bergwerks sollte ein Baugebiet mit 150 neuen Wohnungen für Kappel entstehen. Der Ortsteil im Osten der Stadt benötigt dringend Zuzug, um die Infrastruktur aufrechtzuerhalten. Die Sanierung ist geplatzt, aus dem Baugebiet für ungefähr 450 Menschen wird nichts. Uwe Mauch hat sich mit dem Kappler Ortsvorsteher Hermann Dittmers über das überraschende Aus unterhalten.

BZ: Wann hatten Sie das Gefühl, dass die Sanierungspläne scheitern könnten?
Dittmers: Ich dachte, dass der Durchbruch im Jahr 2014 geschafft sei, als Treubau und ...

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

BZ-Digital Basis 3 € / Monat
in den ersten 3 Monaten

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt weiterlesen

nach 3 Monaten jederzeit kündbar

Registrieren kostenlos

  • Jeden Monat einen BZ-Abo-Artikel auf badische-zeitung.de lesen
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

Zurück

Anmeldung