Ende des Provisoriums

Das erste Wohnhaus der künftigen LEA wird eröffnet

Frank Zimmermann

Von Frank Zimmermann

Fr, 20. April 2018 um 11:37 Uhr

Freiburg

Die künftige LEA, ab 2019 eine von vier Landeserst aufnahmestellen für Flüchtlinge und die einzige in Südbaden, nimmt Konturen an: Anfang Mai beziehen 100 Geflüchteten das erste sanierte Gebäude.

Im Juni werden die zwei im Sommer 2015 auf dem Höhepunkt der Flüchtlingskrise errichteten Zelthallen abgebaut. Den vollen Betrieb aufnehmen wird die LEA aber erst im nächsten Jahr. Am morgigen Samstag kann sich die Bevölkerung einen Eindruck von der neuen Unterbringung verschaffen.
Fotos: Blick in das erste Wohnhaus der Freiburger LEA
Bis Sommer 2016 bildete die Polizei auf dem Gelände Personal aus und weiter. Seit Spätsommer 2015 wohnten auf dem Sportplatz der Polizeihochschule zeitgleich Hunderte von neu angekommenen Flüchtlingen in zwei jeweils 1350 Quadratmeter großen, provisorischen ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ