Neue Beleuchtung

Das Freiburger Münster wird mit LED-Strahlern erhellt

Simone Lutz

Von Simone Lutz

Mi, 14. Dezember 2011 um 20:18 Uhr

Freiburg

Advent, Advent – seit Mittwoch leuchtet das Münster sanft im Schein von 110 LED-Leuchten. Damit ist es nicht nur optimal ausgeleuchtet, sondern künftig auch ein besonders stromsparendes Gotteshaus – passend zur Green City.

Möglich wird dies durch den bundesweiten Wettbewerb "Kommunen in neuem Licht", durch den Freiburg seine Schmuckstücke des Nachts ansprechend präsentieren kann.

Es war dunkel und zugig Mittwochabend auf dem Münsterplatz, als die Premiere stattfand. Baubürgermeister Martin Haag und Dompfarrer Wolfgang Gaber waren es, die einen dicken roten Knopf drücken durften – und dann gingen die Lichter an. Es ist keine spektakuläre Beleuchtung, die da zu sehen ist, kein großes Gefunkel, kein Strahlen oder Blenden. Doch das Münster ist so plastisch wie noch nie mit seiner historische Sandsteinfassade, dem Maßwerk, den Winkel und Gesimsen.

"Hätte man den Turm nur von vorn angestrahlt, würde er flach erscheinen, nun strebt ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ