Freiburg

Das Konzept für den KOD hat rund 100 000 Euro gekostet

mac/sh

Von Uwe Mauch & Simone Höhl

Sa, 11. Oktober 2014 um 12:13 Uhr

Freiburg

100.000 Euro. So teuer ist das Konzept für den Kommunalen Ordnungsdienst in Freiburg. Bei der Abstimmung im Gemeinderat hat das keine Rolle gespielt – die Fraktionen hatten sich nicht über die Ausgaben informiert.

Die monatelange Diskussion um den Kommunalen Ordnungsdienst war schlussendlich vergebens, aber nicht umsonst: Auf Nachfrage der BZ hat Finanzbürgermeister Otto Neideck die bisherigen Ausgaben für den gekippten KOD auf 70 000 bis 100 0 00 Euro geschätzt. Als der Gemeinderat am Dienstag final abstimmte, spielte das jedoch keine Rolle. Die Fraktionen hatten sich nicht nach den bisherigen Ausgaben informiert.

Der Gemeinderat hatte in seiner Sitzung im vergangenen ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ