Chanfukka bei der Jüdischen Gemeinde in Freiburg

Der neue Gemeinderabbiner Mark Pavlovsky hat die erste Chanukkakerze angezündet

Julia Littmann

Von Julia Littmann

Do, 18. Dezember 2014

Freiburg

2014 fällt Chanukka auf die Tage vor dem 24. Dezember – Auftakt mit Dompfarrer und Rabbiner.

Erew Chanukka ist der Abend vor Chanukka, dem achttägigen jüdischen Lichterfest. Dieser Auftakt-Abend wird mit dem Anzünden des ersten von acht Lichtern gefeiert – jeden Abend kommt ein weiteres Licht hinzu. Am Dienstagabend fand der feierliche Auftakt in der jüdischen Einheitsgemeinde in Anwesenheit von Dompfarrer Wolfgang Gaber statt – und erstmals waren zum Chanukkafest auch der neue Gemeinderabbiner Mark Pavlovsky – seit Sommer im Amt – und der neue Gemeindekantor Elkana Hayoun zugegen.

Dass das erste Anzünden an dem besonderen achtarmigen Leuchter öffentlich geschehen soll, erklärt in seinem Grußwort an die Gemeinde der Rabbiner – und verweist auf prominente Orte, an denen dieser Tage weithin sichtbar die sogenannte Chanukkia leuchtet: am Eiffelturm in Paris, am Kreml in Moskau, beim Weißen Haus in Washington. "Und nun auch hier in ...

BZ-Archivartikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ Plus und BZ-Archivartikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archivartikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ