Uniklinik-Heizkraftwerk

Die CDU heizt den Fernwärme-Streit weiter an

Joachim Röderer

Von Joachim Röderer

Mi, 20. Oktober 2010 um 18:23 Uhr

Freiburg

Die Uniklinik würde die in ihrem Heizkraftwerk entstehende Überkapazität an Wärme gerne unters Volk bringen, scheitert aber am Widerstand der Stadt. Die CDU-Fraktion ergreift nun Partei für die Uniklinik.

Der Streit zwischen Stadt und Uniklinik wegen des Heizkraftwerkes der Klinik geht in die nächste Runde: Die CDU-Ratsfraktion will, dass der im Klinik-Kraftwerk entstehende Wärmeüberschuss als Fernwärme für die Energieversorgung der Stadt genutzt wird. Deswegen sollen nun die zuständigen Vertreter der Uniklinik am 15. November in dem Umweltausschuss der Stadt gehört werden. Vom Rathaus wird der Fernwärme-Deal blockiert, weil im Kraftwerk der Klinik derzeit noch Energie zu 20 Prozent aus kolumbianischer Steinkohle erzeugt wird.

Um die Kohle wird gestritten: Als "Dreckschleuder" bezeichnete OB Dieter Salomon jüngst die Anlage der Uniklinik. Wegen des Einsatzes des fossilen Energieträgers Kohle stellt die Stadt dem Klinik-Kraftwerk schon seit Jahren ein mieses Ökozeugnis aus. Am Montagabend waren nun Vertreter der Uniklinik in der CDU-Fraktionssitzung, widersprachen den Vorwürfen und warben für Fernwärme aus der Klinik für Neubauprojekte in Freiburg-West.

Die Uniklinik-Vertreter sollen nun auch im Umweltausschuss gehört werden. Die CDU stellt sich gegen die ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ