Debatte um Quadratmeterpreis

Dietenbacher Grundstücksbesitzer: Stadt will uns über den Tisch ziehen

Joachim Röderer

Von Joachim Röderer

Mi, 19. Juni 2013 um 16:07 Uhr

Freiburg

450 betroffene Eigentümer haben mit der Stadtverwaltung über den neuen Stadtteil Dietenbach diskutiert. Die Grundstückseigner glauben, dass die Stadt sie über den Tisch ziehen will. OB Dieter Salomon widerspricht.

Heftige Kritik am Verfahren für den neuen Stadtteil Dietenbach haben die betroffenen Grundstückseigentümer geübt. Sie wollen sich nicht damit abfinden, dass die Stadtverwaltung ihnen nur 15 Euro pro Quadratmeter anbietet. Wenn sie ihr Angebot nicht deutlich nachbessere, komme sie um Massenenteignungen nicht herum, erklärten Betroffene bei einer Infoveranstaltung. Oberbürgermeister Dieter Salomon zeigte Verständnis für den Zorn der Eigentümer, verteidigte aber das Vorgehen der Stadt.

Trotz Klimaanlage ging es am Dienstabend in der Messehalle 1 hitzig zu. Es war ein bisschen so wie vor zehn Tagen, als an gleicher Stelle in der Bürgeranhörung über das SC-Stadion ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ