Account/Login

Kinderbetreuung

Dramatische Lage: Freiburg hat viel zu wenig Kita-Plätze

  • Mi, 04. Januar 2017, 20:32 Uhr
    Freiburg

     

Seit Monaten sucht die Stadt händeringend nach Ausbaukapazitäten für die Kinderbetreuung. Die vorhandenen Einrichtungen sind voll. Mehr als 900 Kinder müssen laut Planung versorgt werden – gerade mal 100 kommen unter.

Neue Kita-Plätze hat bislang nur die K...sicht gestellt. Das ist viel zu wenig.  | Foto: dpa
Neue Kita-Plätze hat bislang nur die Katholische Kirche in Aussicht gestellt. Das ist viel zu wenig. Foto: dpa

Seit Monaten sucht die Stadtverwaltung händeringend nach Ausbaukapazitäten für die Kinderbetreuung. Fündig wurde sie bislang nur bei der Katholischen Gesamtkirchengemeinde, die sich 100 zusätzliche Plätze in vier Einrichtungen vorstellen kann. Die geschätzten Investitionskosten von 2,85 Millionen Euro sind nur ein Tropfen auf den heißen Stein. Bis Jahresende werden 72 weitere Gruppen mit fast 900 Plätzen benötigt. Auf den Vormerklisten stehen derzeit auch 357 Kinder von Flüchtlingen.

Die Situation ist dramatisch. "Nichts geht mehr in den vorhandenen Einrichtungen", sagt Beatus Kamenzin, kommissarischer Leiter des Amtes für Kinder, Jugend und Familie. Alle hätten ihre Kapazitäten ausgeschöpft. Die letzte Bevölkerungsprognose von 2014 war von der Wirklichkeit immer wieder überholt worden, zuletzt durch den Zuzug von Flüchtlingen. Deren ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar