Globale Erwärmung

Durch den Klimawandel wird’s Eichen und Fichten zu warm

Jelka-Louise Beule

Von Jelka-Louise Beule

Do, 23. Februar 2017 um 10:18 Uhr

Freiburg

Auch die Region bekommt den Klimawandel zu spüren – und heimische Bäume vertragen Hitze schlecht. Forscher untersuchen deshalb bei Freiburg Baumarten, die höhere Temperaturen besser vertragen.

Das Jahr 2016 hat es einmal mehr gezeigt: Es war das heißeste seit Beginn der Wetteraufzeichnungen – der Klimawandel ist im vollen Gange. Die Oberrheinregion wird von der Entwicklung vergleichsweise stark betroffen sein. Große Hitze, lange Trockenperioden, aber auch Starkregen und heftige Gewitter: In den zurückliegenden Jahren könnte es bereits einen Vorgeschmack auf die Zukunft gegeben haben. Denn es gibt Wissenschaftler, die davon ausgehen, dass in den nächsten 80 Jahren die Jahresdurchschnittstemperatur am Oberrhein im Vergleich zu heute um noch einmal 3,5 bis 4 Grad Celsius steigen wird, in den Städten sogar um bis zu fünf Grad. Die Region will sich deshalb fit für den Klimawandel machen.

Wie kann man eine Region auf den Klimawandel vorbereiten?
"Das ist bei uns ein Riesenthema", sagt Jürgen Bauhus, der Leiter der Professur für Waldbau an der Universität Freiburg. Denn damit sich der Schwarzwald bis in 100 Jahren nicht in eine Strauchlandschaft verwandelt, müssen die Wälder an die veränderten Klimaverhältnisse angepasst werden. Wie das am besten gelingt, darüber gebe es jedoch noch große Unsicherheiten, sagt Bauhus. Die Arbeitsgruppe macht deshalb Tests und untersucht im Labor und in Freilandversuchen, wie verschiedene Baumarten auf Umweltreize reagieren und in der Vergangenheit reagiert haben. Ähnliche Untersuchungen gibt es auch von der Forstlichen Versuchs- und Forschungsanstalt ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ