Account/Login

Eine alte Münze im Acker

Do, 24. Oktober 2002

Freiburg

Archäologen haben nordwestlich von Holzhausen die Reste einer alten Siedlung ausgegraben.

MARCH-HOLZHAUSEN (ms). Mit Grabungen untersuchte ein Team junger Archäologen um den Doktoranden Martin Strotz vom Institut für Landesgeschichte der Freiburger Universität die Wüstung Buchsweiler nordwestlich von Holzhausen. Hier vermuteten sie eine ehemalige Siedlung, die im Mittelalter, möglicherweise sogar schon zu römischen Zeiten existiert haben könnte.

Schon lange vermuten die Holzhauser, dass es nordwestlich des Dorfes, in Richtung Bottingen einst ein Dorf gab, denn des Öfteren fanden Landwirte alte Tonscherben - vor rund 20 Jahren wurde auf einem Feld im Gewann Kapellenacker sogar eine römische Münze aus dem Jahr 184 gefunden. Doch bis auf eine Kirche, die auf einer alten, im Rathaus hängenden ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt weiterlesen

nach 3 Monaten jederzeit kündbar