"Eine breite Palette an Angeboten"

Anja Bochtler

Von Anja Bochtler

Fr, 05. April 2019

Freiburg

BZ-INTERVIEW mit den Mädchenaktionstag-Organisatorinnen Nina Kuhn und Maike Mohnke und den Umgang mit Klischees.

FREIBURG. Mädchen unter sich: Das ist garantiert beim Mädchenaktionstag (Eigenschreibweise: "Mädchen*aktionstag"), der seit 2004 meist alle zwei Jahre stattfindet – organisiert vom "Arbeitskreis Mädchen", in dem auch zwischen den Aktionstagen Mitarbeiterinnen von rund 30 Einrichtungen der offenen Kinder- und Jugendarbeit zusammenarbeiten. Der AK Mädchen feiert 40-jähriges Bestehen – mit dazu gehört der Mädchenaktionstag am Samstag im "Haus der Begegnung" in Landwasser. Anja Bochtler sprach mit Nina Kuhn und Maike Mohnke vom AK.

BZ: Die Spielzeugindustrie und andere Bereiche der Gesellschaft setzen inzwischen wieder gezielt auf Geschlechtertrennung – wäre eine gemeinsame Jugendarbeit für alle Geschlechter da nicht inzwischen fortschrittlicher?
Mohnke: Wir bieten beides an: gemischte Jugendarbeit, aber auch Freiräume getrennt nach Geschlechtern. Denn dort können traditionelle Rollen aufbrechen und alle wegkommen von den Klischees: Mädchen sind so, und Jungs sind so. Sobald Jungs dabei sind, hören Mädchen auf, Dinge auszuprobieren, die als nicht adäquat für Mädchen gelten.
Kuhn: Wenn ich zum Beispiel ein Baumhausprojekt mache, ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ