Eine Flutmulde für den Dietenbach

Simone Lutz

Von Simone Lutz

Di, 21. Februar 2017

Freiburg

Kann im Überschwemmungsgebiet überhaupt gebaut werden? Städtische Projektgruppe präsentiert einen Ausweg.

Am 4. April soll der Gemeinderat den städtebaulichen Wettbewerb für den geplanten Stadtteil Dietenbach auf den Weg bringen. Bis wirklich gebaut wird, dauert es aber noch mindestens fünf Jahre. Und bis zum Baustart muss der Wasserlauf des Dietenbachs, der durchs Neubaugebiet führt, breit ausgebaut sein, des Hochwasserschutzes wegen. Eine gute Nachricht für die künftigen Bewohner, denn "diese Bachlandschaft wollen wir so richtig schön machen", sagte Annette Schubert, die Leiterin der städtischen Projektgruppe.

Für den neuen Stadtteil soll es einen städtebaulichen Wettbewerb geben. Das heißt: 30 Planungsbüros sollen beauftragt werden, einen möglichst praktikablen, pfiffigen und kostengünstigen Vorschlag einzureichen, wie die 107,5 Hektar Fläche bebaut werden könnten. ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ