Fadi Saad: „Der große Bruder von Neukölln“

Anja Bochtler

Von Anja Bochtler

Mo, 24. Januar 2011

Freiburg

LEUTE IN DER STADT: Fadi Saad war zu Gast im Jugendtreff Haslach bei "Grün liest" / Sozialarbeiter mit Entertainer-Qualitäten.

Er geht auf und ab, redet drauf los, ist immer im Kontakt mit seinem Publikum. Fadi Saad scherzt, fragt nach, bezieht alle ein: ein Entertainer. Bereits an mehr als 90 Orten hat er sein 2008 erschienenes Buch "Der große Bruder von Neukölln" vorgestellt, das seinen Weg vom "Problemjugendlichen" zum Quartiersarbeiter beschreibt. Er lockt Jugendliche an, die sonst nie zu Lesungen gehen. Wie am Freitagabend, als er Gast in der Reihe "Grün liest" der grünen Landtagsabgeordneten Edith Sitzmann im Jugendtreff Haslach war.

Nach einer Weile ist der Raum voll. Immer wieder kommen Jugendliche "rein, ungefähr die Hälfte der Zuhörer aber sind Erwachsene, Sozialarbeiter oder Lehrer. Und Eltern, so wie die Mutter, deren Sohn Fadi Saad vor mehr als zwei Jahren kennen gelernt hat, als der schon mal in Haslach eingeladen war, damals in der Vigelius-Hauptschule. Danach haben der Jugendliche und seine Freunde zum ersten Mal in ihrem Leben ein Buch ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ