Resolution

Freiburger Stadträte unterstützen Seenotrettung

Uwe Mauch

Von Uwe Mauch

Di, 26. März 2019 um 19:04 Uhr

Freiburg

Einmütig hat der Rat eine Resolution zur Seenotrettung Geflüchteter verabschiedet. Sie fordern Bundesregierung und EU-Kommission auf, mehr für die Menschen auf dem Mittelmeer zu tun.

Die Stadträtinnen und Stadträte, so heißt es in dem Aufruf, wollten damit ihrer "humanitären Pflicht und historischen Verantwortung nachkommen". Ausdrücklich unterstützt das Gremium das Bekenntnis von Oberbürgermeister Martin Horn zur Seenotrettung, das vor einigen Monaten bundesweit für Wirbel gesorgt hatte.

Der Freiburger Gemeinderat und OB Horn appellieren an die Bundesregierung samt Kanzlerin sowie an den Städtetag und die Europäische Kommission, die Fluchtursachen stärker zu bekämpfen und mehr für die Rettung der Menschen im Mittelmeer zu tun. Und sie fordern, das europäische Asylrecht umzugestalten hin zu einer humanitären Asylpraxis.
Rückblick: Freiburger OB Horn unterstützt Initiative anderer Städte zur Seenotrettung
Im vergangenen August – gerade mal ein Monat im Amt – hatte Horn mit ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ