Kommunalwahlen

Führen 18 Listen zu einem wilden Plakatwahlkampf in Freiburg?

Fabian Vögtle

Von Fabian Vögtle

Do, 28. März 2019 um 19:49 Uhr

APA

BZ-Plus 18 Listen gehen bei der Wahl in Freiburg ins Rennen und haben gute Chancen, in den Rat einzuziehen. Die Vorbereitungen laufen bereits jetzt auf Hochtouren. Erwartet wird ein Plakatwahlkampf.

Das gab’s noch nie. Bei der Kommunalwahl am 26. Mai treten in Freiburg 18 Listen an – fünf mehr als bei der Wahl 2014. Bis zum Meldeschluss am Donnerstagabend reichten sie ihre Unterlagen ein. Das sagte Bettina Löffler vom städtischen Wahlamt gegenüber der BZ. Wegen des rechnerischen Verfahrens, nach dem die Sitze zugeteilt werden, reicht bei einer Wahlbeteiligung theoretisch eine Stimmenanzahl von 33.000, um einen der 48 Sitze zu holen.

Alle derzeit im Gemeinderat vertretenen Parteien und Gruppierungen treten bei der Kommunalwahl erneut an: Grüne (bisher elf Sitze), CDU (9) und SPD (8), Freie Wähler (3) und FDP (2). Unter den Listen, die derzeit Fraktionsgemeinschaften bilden, sind die Unabhängigen Listen mit Linke Liste (4), Kulturliste (2) und Unabhängige Frauen (1), JPG mit Junges ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ