Förderprogramm

Gymnasiasten aus nichtakademischem Elternhaus sollen zum Studieren motiviert werden

Barbara Meyer

Von Barbara Meyer

Sa, 04. Oktober 2014

Freiburg

Förderprogramm will Gymnasiasten aus nichtakademischem Elternhaus zum Studieren motivieren.

Das neue Schuljahr hat gerade erst angefangen, doch für viele Gymnasiastinnen und Gymnasiasten, die in die elfte Klasse gekommen sind, stellt sich bereits jetzt die Frage, ob sie nach dem Abitur studieren oder eine Ausbildung machen möchten. Keine einfache Entscheidung. Manche nichtakademische Elternhäuser scheuen den Weg an die Hochschule. Das Förderprogramm Studienkompass möchte die Hemmschwelle senken. Georg Ortmann ist einer von 15 Stipendiaten aus der Region.

"Ich studiere, ich studiere nicht, ich studiere…." auf das Gänseblümchenorakel möchte Georg Ortmann sich nicht verlassen. Der 16-Jährige besucht die elfte Klasse des Kepler-Gymnasiums im Stadtteil Rieselfeld. Im Sommer 2016 wird er sein Abitur machen. Und dann? "Ich weiß es noch nicht", gesteht er ohne Umschweife. Das gemeinnützige Förderprogramm Studienkompass begleitet seit 2007 Schülerinnen und Schüler, die als Erste in ihrer Familie ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ