Account/Login

Familien in Südbaden

Konrad Kunze forscht 1,2 Millionen Familiennamen nach

Ulrike Sträter
  • Do, 30. Oktober 2014, 00:00 Uhr
    Freiburg

     

Wo kommen Namen her, was bedeuten sie? Diese Fragen treiben Konrad Kunze und sein Team um. Seit zehn Jahren spüren sie den rund 1,2 Millionen Familiennamen in Deutschland nach.

Wie der Name Mc Donald Einzug ins Badi...Dialektologie seine Forschungsfelder.   | Foto: D.  Schoenen
Wie der Name Mc Donald Einzug ins Badische gehalten hat, wird selbst Namensforscher Konrad Kunze nicht aus seinen Telefonbüchern herauslesen können. Während seiner Professur bildeten die Literatur des Mittelalters, Ikonographie und Dialektologie seine Forschungsfelder. Foto: D.  Schoenen
FREIBURG. Dem wissenschaftlichen Gehalt von Telefonbüchern geht Konrad Kunze auf den Grund – und zwar denen aus dem Jahr 2005. Damals hatten noch rund 92 Prozent aller privaten Haushalte einen Festnetzanschluss bei der Deutschen Telekom. Als ein Mann der Wissenschaft ermittelt Kunze in sorgfältiger Handarbeit, welcher Familienname in welchem Ort wie oft vorkommt. Eine Fleißaufgabe: 28 205 713 Anschlüsse ergeben im Resultat etwa 1,2 Millionen unterschiedliche ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar