clemens maria heymkind

LESESTOFF: Heilung eines Traumas

Sigrun Rehm

Von Sigrun Rehm

So, 13. Mai 2018

Freiburg

Sein Pseudonym steht für das Schicksal von schätzungsweise 1,2 Millionen Kindern, die zwischen 1949 und 1975 in kirchlichen und staatlichen Einrichtungen in Westund Ostdeutschland gequält wurden, und es steht für seine Identität als Überlebender: Der Freiburger Clemens Maria Heymkind (52), der 2015 in seinem Buch "Verloren im Niemandsland" die Grausamkeiten ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ