Account/Login

BZ-Interview

Martina Feierling-Rombach zum Ratsstüble-Abriss: "Wir haben den alten Kachelofen bereits ausgebaut"

Joachim Röderer
  • Mo, 01. Februar 2016
    Freiburg

Das Schicksal des geschichtsträchtigen Ratsstübles ist besiegelt. Das Ensemble an der Universitätsstraße nahe dem Rathausplatz, das in Teilen aus dem 12. und 13. Jahrhundert stammt, wird abgerissen – trotz der Proteste etwa von der Arbeitsgemeinschaft (Arge) Freiburger Stadtbild. Um den Abriss und den geplanten Neubau war es zuletzt auch in einer Bürgerinformation gegangen. Mit Ratsstüble-Eigentümerin Martina Feierling-Rombach hat sich Joachim Röderer unterhalten.

Ratsstüble-Eigentümerin Martina Feierling-Rombach  | Foto: privat
Ratsstüble-Eigentümerin Martina Feierling-Rombach Foto: privat
BZ: Frau Feierling-Rombach, warum war es nicht möglich, die traditionsreiche Gastronomie im Ratsstüble zu erhalten?
Feierling-Rombach: Uns liegt die Gastronomie sehr am Herzen, deshalb war es für uns keineswegs eine leichte ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar