Einweihung

Neue Bibliothek im Flüchtlingswohnheim

Anja Bochtler

Von Anja Bochtler

Mo, 28. Januar 2013

Freiburg

Lektüre und Spiele für Flüchtlinge in Freiburg - eine neue Bibliothek kommt gut an.

Es gibt "Pinocchio" und "Die Mumins", "Die drei Fragezeichen" und viel von Enid Blyton. Aber auch Bilderbücher, lehrreiche "Was ist was?"-Bände, Wörterbücher für etliche Sprachen, Einführungen ins Basteln und Kochen und vereinzelt Romane für Erwachsene. Dazu kommt ein Schrank voller Spiele, längst nicht nur Altbekanntes wie "Kniffel" und "Uno". In der Flüchtlingsunterkunft an der Bissierstraße wurde fast ein Jahr lang mit vielen Unterstützerinnen und Unterstützern eine Bibliothek aufgebaut. Nun wurde sie eingeweiht.

Ob sie gern liest? Gilas Mohamad Faraj nickt heftig: "Natürlich!" Sie will besser Deutsch lernen, zurzeit kann sie mit den meisten Büchern hier noch nicht viel anfangen. In ihrer Muttersprache Arabisch und in den anderen Sprachen der rund 260 Bewohnerinnen und Bewohner der Flüchtlingsunterkunft an der Bissierstraße gibt’s in den mit 1500 Büchern und Spielen gefüllten Regalen bisher fast nichts. "Es ist schwierig, ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ