Ausblicke

Neue Sichtachsen ermöglichen neue Ausblicke vom Lorettoberg

Jelka Louisa Beule

Von Jelka Louisa Beule

Sa, 14. April 2018

Freiburg

Wer auf dem Lorettoberg im Stadtteil Wiehre stand, sah zuletzt vor allem eins: Bäume. Der Blick in die Landschaft war größtenteils verstellt. Der Verein Queen-Auguste-Victoria-Park hat nun in Eigenregie vier Sichtachsen wieder freigeschnitten.

Und damit sich alle daran erinnern, dass diese auch zukünftig frei bleiben, haben die Aktiven zudem 20 000 Narzissen gepflanzt, die jedes Jahr blühen. Am morgigen Sonntag lädt der Verein die Freiburger ein, sich die neuen Ausblicke und das gelbe Narzissen-Meer anzuschauen.

Wenn Werner Semmler erklärt, worum es ihm geht, hält er einem seine Hand ganz dicht vor die Nase. Dann sieht man zwar die Hand – aber nichts mehr von der Umgebung. Genauso ist es dem Umkircher gegangen, als er im Schlosscafé auf dem Lorettoberg zu Gast war und vor lauter Bäumen nur ahnen konnte, dass sich dahinter das Münster, der Schlossberg oder die Klosterkirche in Günterstal verbergen. Das wollte der 66-Jährige nicht ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ