Neuer Leuchtturm der Forschung

Daniela Frahm

Von Daniela Frahm

Do, 18. Januar 2018

Freiburg

Grundstein für das neue Institutsgebäude zur Kommunikation zwischen Mensch und Maschine auf dem Campus am Flugplatz.

Bis Ende 2019 soll auf dem Gelände der Technischen Fakultät der Universität ein weiterer "wissenschaftlicher Leuchtturm" entstehen. Als solchen bezeichnete die baden-württembergische Finanzministerin Edith Sitzmann den Neubau des "Institute for Machine-Brain Interfacing Technology" (IMBIT), für den jetzt der Grundstein gelegt wurde. 31,5 Millionen Euro werden in das interdisziplinäre Projekt investiert.

Das von den Stuttgarter Architekten Heinle, Wischer und Partner entworfene Gebäude passe zu den ambitionierten Zielen der Forscher, sagte Sitzmann. Sie war allerdings froh, dass die Grundsteinlegung wegen des ungemütlichen Wetters in warme Uni-Räume verlegt wurde. Sitzmann zeigte sich beeindruckt von dem Projekt, das Patienten mit Hirn- und Nervenerkrankungen oder Lähmungen Hilfe bieten soll. "Zum Beispiel Patienten mit Parkinson oder Epilepsie könnten so autonomer werden", freute sich die Ministerin, "so stelle ich mir interdisziplinäres ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ