SC Freiburg

Neues SC-Stadion: Keller und Leki rechnen 2018 mit erstem Spiel

Uwe Mauch, Joachim Röderer

Von Uwe Mauch & Joachim Röderer

Mo, 20. Januar 2014 um 10:09 Uhr

Freiburg

Der SC Freiburg will sein neues Stadion weiterhin am Wolfswinkel bauen und es am liebsten zur Saison 2018/19 fertigstellen. Geschäftsführer Oliver Leki und Vorsitzender Fritz Keller sprechen im Interview über das weitere Vorgehen.

Die Zeichen verdichten sich, dass der SC Freiburg im Wolfswinkel sein neues Stadion bauen wird. Doch nach wie vor sind zahlreiche Fragen offen – etwa die nach den Kosten und der Finanzierung einer Arena. Uwe Mauch und Joachim Röderer haben bei SC-Präsident Fritz Keller und SC-Geschäftsführer Oliver Leki in Sachen Finanzen nachgehakt und gefragt, wie der Sportclub mit dem anhaltenden Anwohnerprotest umgehen will.

BZ: Wir wollen ein Geheimnis lüften: Wie viel hat der SC auf der hohen Kante, um ein neues Stadion zu finanzieren?
Keller: Wir haben in den letzten Jahren eine Stadionrücklage angespart. Diese werden wir einbringen.
Leki: Ich wäre froh, wir wären im Prozess schon so weit, um über die finale Finanzierung sprechen zu können. Wir müssen jetzt einen Schritt nach dem anderen gehen.

BZ: Sie schauen nicht jeden Tag auf Ihr Festgeldkonto?
Leki: Wir schauen schon, und es ist ein stattlicher Betrag. Wir sind sicher einer der wenigen Bundesligisten, der in den letzten Jahren was auf die hohe Kante gelegt hat.

BZ: Dürfte es nicht etwas mehr Transparenz sein? Schließlich wollen Sie auch den Steuerzahler fürs neue Stadion einspannen.
Keller: Nun, wir geben ja auch etwas zurück. Wir werden in diesem Jahr etwa 25 Millionen Euro an Steuern und Sozialabgaben zahlen. Ein neues Stadion ist ein Investment und kein Mäzenatentum – weder für Stadt, Land oder sonstige Beteiligte. Andere Standorte haben das vorgemacht.

BZ: Ein Gutachten von 2012 kam für das alte Stadion auf Umbaukosten von 50 bis 60 Millionen Euro. Dafür, hieß es, bekäme der SC auch ein neues. Wir behaupten: Ein Neubau mit allem drum kostet einen dreistelligen Millionenbetrag.
Keller: Woher kommt die Zahl?

BZ: Die Kostenschätzung für das geplante Stadion in Karlsruhe etwa liegt bei 100 Millionen Euro, inklusive Infrastruktur.
Leki: Relativ gut abzuschätzen sind die reinen Stadionkosten. Die Größenordnung, mit der wir planen, bewegt sich zwischen 55 und 70 Millionen Euro. Alles andere ist standortabhängig. Und was einen Umbau des Mage-Solar-Stadions angeht, so bleibt doch ein Problem bestehen: Die Zahl der Plätze ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ