Fälscher-Autobiographie

So lebte Wolfgang Beltracchi in Freiburg

Simone Lutz, Alexandra Sillgitt, Joachim Röderer

Von Simone Lutz, Alexandra Sillgitt & Joachim Röderer

Fr, 17. Januar 2014 um 19:10 Uhr

Freiburg

Kunstfälscher Wolfgang Beltracchi hat am Freitag seine Autobiographie veröffentlicht. Darin finden sich auch Szenen zu seinem Leben in Freiburg. Die BZ-Redaktion hat noch weitere Details recherchiert.

Die Kunstfälscher Wolfgang und Helene Beltracchi haben ihre Autobiographie veröffentlicht. Darin spielt auch Freiburg eine Rolle, vor allem das Haus der Eheleute in Herdern, das sie inzwischen "Unglückshaus" nennen. Weil dessen Umbau zu kostspielig wurde, fehlte den Beltracchis letztendlich das Geld, um ein gefälschtes Gemälde zurückzukaufen – und sie flogen auf.

Darlings der guten Gesellschaft
Sie haben in Freiburg gewohnt und auf großem Fuß gelebt, schmissen ein rauschendes Fest und waren die Darlings der "guten Gesellschaft". Als sie verhaftet wurden, war in einigen Kreisen das Entsetzen groß. In der nun erschienen Autobiographie "Selbstporträt" erinnern sich die Beltracchis, wie es 2005 anfing in ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ