Stadt lässt Wagenburg abschleppen

Frank Zimmermann

Von Frank Zimmermann

Di, 15. April 2014

Freiburg

Fahrzeuge von "Sand im Getriebe" werden beschlagnahmt / Vorläufiges Ende einer Odyssee quer durch Freiburg.

Die Wagenburg "Sand im Getriebe" ist vorerst Geschichte: Das städtische Ordnungsamt hat am Montagvormittag die Wagen beschlagnahmen lassen, die seit vergangenem Mittwoch an der Oberrieder Straße nahe dem Konrad-Guenther-Park im Stadtteil Waldsee standen. Neun Fahrzeuge von drei Abschleppfirmen waren im Auftrag der Stadtverwaltung im Einsatz; sie schleppten insgesamt elf Wagen ab. Ein größeres Aufgebot der Polizei war zum "Sichern" vor Ort, so Polizeisprecherin Jenny Jahnz. Die Aktion verlief friedlich.

Acht Monate lang, von Juli 2013 bis Ende vergangenen Monats, stand die Wagenburg "Sand im Getriebe" auf einem Parkplatz zwischen dem Bahnhof Littenweiler und der Pädagogischen Hochschule (PH). Rektor Ulrich Druwe hatte sich nach anfänglicher Skepsis bereit erklärt, die Wagenburg vor seiner Hochschule überwintern zu lassen. Im Gegenzug hielt sich die Wagenburg an die Vereinbarung mit dem PH-Rektor und verließ Ende März fristgerecht das Gelände – allerdings ohne einen Alternativstandort zu haben.

Den Wunsch von "Sand im Getriebe" nach Gesprächen über ein Gelände hatte die ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ