Debatte

Stadt Freiburg prüft 1300 Straßennamen und diskutiert Umbenennungen

Frank Zimmermann

Von Frank Zimmermann

Di, 06. November 2012 um 18:59 Uhr

Freiburg

Hindenburg, Admiral Spee, Alban Stolz: Nach ihnen wurden in Freiburg Straßen benannt – doch sie sind umstritten. Jetzt kommen die Straßennamen der Stadt auf den Prüfstand, und zwar alle 1300.

Ein Historiker soll im Rahmen eines Forschungsauftrags zwei Jahre lang recherchieren – vor allem natürlich zu Straßen mit Namen von Personen oder Orten, die mit Diktatur, Militarismus, Antisemitismus, Rassismus, Kolonialismus oder der Verfolgung von Minderheiten in Verbindung stehen. Eine Expertenkommission soll die Forschung begleiten und bewerten, bevor dann die politischen Gremien umstrittene Fälle debattieren.

Immer wieder gehen im Rathaus Beschwerden von Bürgerinnen und Bürgern wegen kontroverser Straßennamen ein. Dies hat die Verwaltung dazu bewogen, nun alle Straßennamen unter die Lupe ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ